Einen Korb geben: So erteilen Sie eine Abfuhr

Sie haben sich mit jemandem getroffen, doch es knistert nicht zwischen ihnen. Der andere sieht das vielleicht ganz anders: Keine leichte Situation dem anderen charmant einen Korb zu geben und ihm zu zeigen dass kein Interesse mehr besteht.

Wissenswertes

→ Haben Sie sich schon mal Gedanken gemacht woher die Redewendung ” jemandem eine Korb geben” kommt? Entstanden ist die Wendung im Mittelalter durch die Phrase „durch den Korb fallen“ – oft zogen die Burgfräulein ihre Freier nämlich in eine Korb das Fenster hinauf, gemein: wenn das Fräulein kein Interesse an dem Verehrer hatte ließ sie ihm einen Korb mit einem gelockerten Boden herunter, der Korb zerbrach und der Arme fiel herunter.

Eine Abfuhr erteilen heute

Heute können unerwünschte Verehrer/innen aufatmen, Sie werden nicht mehr so rigoros abgelehnt.Eine Umfrage von Parship hat ergeben dass 38 Prozent per Telefon eine Abfuhr erteilen, ein Viertel der Befragten stellt sich dieser Aufgabe von Angesicht zu Angesicht, lediglich jeder zehnte bevorzugt die “geschickteste” und bequemste Variante sich überhaupt nicht mehr zu melden.

1. Persönlich ist am mutigsten 

Jemandem ins Gesicht zu sagen dass man kein Interesse mehr an ihm hat ist hart und nicht gerade einfach. Dem anderen gegenüber aber am fairsten – je nachdem wie intensiv Sie sich bereits kennen oder ob Sie nur ein kurzes  tête-à-tête haben kann die Abfuhr aber auch telefonisch , per SMS ,Facebook oder E-Mail geschehen. Was dagegen gar nicht geht: Sich überhaupt nicht zu melden. Besonders wenn man sich bereits öfters getroffen hat. Würden Sie so behandelt werden wollen?

2. Nein!
Reden Sie Klartext, wenn Sie eine Aussprache unnötig lange verzögern könnte das sehr schmerzlich sein wenn der andere sich noch Hoffnungen hat oder bereits verliebt ist.

3. Schluss bedeutet Schluss

Einige Verehrer/innen sind sehr ausdauernd und hartnäckig und melden sich auch nachdem man Ihnen gesagt hat dass kein Interesse besteht. In diesem Fall können bzw. müssen Sie deutlich werden dass Sie keine Anrufe & Co wünschen. Wenn er das immer noch nicht kapiert hat machen Sie’s am besten wie die Fräulein im Mittelalter: Lassen Sie Ihn schön auflaufen und setzen Sie Ihn in einen Korb mit gelockertem Boden, der wird bestimmt nicht so schnell auftauchen. Versprochen! Wie die Männer im Mittelalter Abfuhren erteilten ist leider nicht bekannt, vermutlich erhielten Sie aber eher Körbe.

 

Sätze wie “Aber wir bleiben doch Freunde” sind unpassend wenn Sie eine Abfuhr erteilen, schließlich drücken Sie damit Ihre Desinteresse dem anderen gegenüber aus. Doch für jeden Topf gibt es einen Decker und der abgewiesen Verehrer wird sicherlich früher oder später die Liebe mit einer anderen Person finden. Und sie können sich freuen weil sie nicht mehr schmerzhaft auf dem Hosenboden landen, das Mittelalter ist längst passè und heutzutage verteilt man mehr virtuelle Körbe die aber ebenso schmerzhaft sein können.

Bild: (c) Günter Havlena  / pixelio.de

 

 

Liebeskummer Hilfe Forum
Die Community bietet eine starke Schulter in schweren Zeiten!
Folgen Sie uns auch auf Facebook. Hier finden Sie die neusten Artikel und Ratgeber zum Thema Liebe, Partnerschaft und Beziehungskriesen. Wir helfen bei Liebeskummer, helfen Sie uns damit uns auch andere User finden.