Sie sind nicht angemeldet.


1

Samstag, 3. März 2012, 00:59

starke sehnsucht nach ihr ...

Hey
Ich bin David (17) und habe ein großes Problem ...naja problem ist vielleicht das falsche
Wort ,aber ihr werdet schon verstehen was ich meine .
es geht um die Sehnsucht nach meiner freundin....
Ich habe sie vor 2 Monaten auf einem Konzert kennen gelernt ,zuerst haben
wir nur ein bisschen miteinander geschrieben ,aber dadurch hat sich alles erst entwickelt .
Wir beide haben ,wie soll ich sagen ...hmm ... viel sch***** in der Vergangenheit gemacht und
erlebt .Wir stützen uns sozusagen gegenseitig und sind immer für einander da wenn der andere Hilfe
braucht oder traurig ist .erlich gesagt wüsste ich echt nicht mehr ,was ich ohne sie noch tun sollte ....
Es könnte alles so schön sein ,wäre da nicht ein problem ... zwischen uns liegen knapp 200 km .
Bis jetzt machen wir es so ,dass ich jedes wochende zu ihr fahre ,aber das ist trozdem viel zu selten....
Dazu kommt noch ,dass sie im Moment wirklich sehr traurig ist , ich würde fast sagen ,dass sie ein wenig depressiv ist ...
Und ich merke ja ,dass sie mich braucht... Und zwar nicht nur am Wochenende .
Und ich brauche sie auch ...
Jetzt bin ich an einem Punkt angekommen ,an dem ich wirklich nicht weiterweiß und über jede Hilfe wirklich dankbar
wäre!

2

Sonntag, 4. März 2012, 13:18

Hey Davey...

Hm...die Distanz zwischen euch, läßt sich ja nunmal nicht wegzaubern.
Also müßt ihr es wohl oder übel akzeptieren, was ich nicht verstehe ist, wieso fühlt ihr
euch nicht trotzdem verbunden ?
Muß man denn immer neben dem anderen sitzen um zu zeigen, ich bin da für Dich ?
Nö...das weiß und fühlt man entweder, oder man weiß es eben nicht.
Wenn sie Depriphasen hat, wieso läßt sie sich da reinfallen, anstatt sich wie Bolle auf
Dich und das Wochenende zu freuen ?

Alles eine Frage des Blickwinkels.

Gruss She

3

Samstag, 17. März 2012, 23:50

Hey,
Tür mit leid ,dass ich solange mit der Antwort gewartet habe
In letzter Zeit ist Sie wieder glücklicher geworden,was mich total freut:)
Und eine Lösung für das 'Anreiseproblem' haben wir jetzt auch gefunden.
Aber natürlich gibt es jetzt ein anderes gravierendes Problem.
Und zwar war ich heute wieder bei ihr und durfte den Albtraum ,der in fast jeder Beziehung
auftritt durchleben:(
Und zwar meine ich das Kennenlernen ihrer Eltern...
Ein Horror,da ihr Vater wirklich sehr oberflächlich ist und mich aufgrund meines
'nicht normalen' Stils verurteilt und voller Vorurteile ist .
Und zwar so sehr ,dass er ihr verbietet mich zu treffen und ihr sogar gesagt hat ,dass sie mich ganz
schnell vergessen solle ,da es sonst 'stress geben würde'...
Ich finde es wirklich unfair ,dass er so über mich denkt obwohl er mich nichteinmal
gut kennt. Dadurch fühlt Sie sich jetzt unter druck gesetzt und sie denkt sie müsse sich zwischen
ihrem Vater und mir entscheiden...

Thema bewerten
Bookmark and Share